“Das Ideal, das ich lehre, ist die ethische Schönheit, dieses in den Lebewesen und insbesondere in den menschlichen Persönlichkeiten zur Verkörperung zu bringen, ist mein erstes und nächstes Ziel.”

(Carl Huter)

Psychophysiognomik_Basisseminar

Psychophysiognomik

Das Gesicht – Ausdruck der Begabung und Fähigkeiten

Grundlagen der Psychophysiognomik_Teil 1 (Menschenkenntnisse)

In diesem Seminar lernen Sie, wie Charaktereigenschaften, Begabungen und Fähigkeiten richtig erkannt und eingeschätzt werden können und zeigt Ihnen viele Vorteile im sozialen Umgang mit Menschen auf. Die Psychophysiognomik ist eine Körper- und Gesichtssprache. Stirnform, Nase, Wangenpartie, Augen, Mund und Ohren sind seelische Landkarten, welche unsere Vorlieben, Begabungen und Abneigungen zeigen. Wissentlich oder intuitiv interpretieren wir Gesichts- und Körperformen. Das physio-gnomisch geschulte Auge erkennt unvoreingenommen Charaktereigenschaften und individuelle Begabungen und versteht diese zu deuten. Die Psychophysiognomik dient der Selbsterkenntnis und entwickelt bei Personen die Fähigkeit, auch andere Menschen besser zu verstehen.

Es erwartet Sie eine lebensnahe Einführung mit vielen praktischen Beispielen und Übungen.

Studienleitung: Erna Indebitzin, Dipl. Psychophysiognomin CHA, MAS Ethik, Pflegewissenschaftlerin BScN, Berufsschullehrerin

 

Nächste Seminare: (5 x 1 Abendseminar)

21./28. Febr./14./21. März/ 11. April 2019

Psychophysiognomik_Basis_Flyer

Kontakt:

Phon: 041 410 07 20 Mobil: 079 655 03 51

E-Mail: info@integra-agp-luzern.ch

Psychophysiognomik_Vertiefungsseminar

Psychophysiognomik

Das Gesicht – Ausdruck der Begabung und Fähigkeiten

Vertiefung der Psychophysiognomik_Teil 2  (Menschenkenntnisse)

In diesem Seminar vertiefen Sie Ihre Kenntnisse über die Psychophysiognomik. Anhand praktischen Beispielen und Übungen lernen Sie Ihre Mitmenschen noch besser einzuschätzen und ihre Handlungen zu verstehen.

An vier Abenden setzen Sie sich auf der Basis der Huter’schen Psychophysiognomik mit folgenden Themen auseinander:

Lernziele

  • Vertiefung der Naturellbestimmung
  • Harmonielehre aufgrund der Huter’schen Psychophysiognomik
  • Soziales Engaement erkennen
  • Vertiefung der Korrespondenzachsen

 

Es erwartet Sie eine lebensnahe Vertiefung mit vielen praktischen Beispielen und Übungen.

Studienleitung: Erna Indebitzin, Dipl. Psychophysiognomin CHA, MAS Ethik, Pflegewissenschaftlerin BScN, Berufsschullehrerin

 

Nächste Seminare: (4 x 1 Abendseminar)

Donnerstag: 23. Mai /06. /13. Juni / 04. Juli 2019

Psychophysiognomik_Flyer_Aufbau

Kontakt:

Phon: 041 410 07 20 Mobil: 079 655 03 51

E-Mail: info@integra-agp-luzern.ch